Archiv der Kategorie 'Informationen'

Antifa-Demo 10.09.2016

Für den 10.09. wurde jetzt noch eine antifaschistische Demonstration
angemeldet. Diese beginnt um 12 Uhr am Bahnhof und führt durch die
südliche Stadthälfte von Stade.

Wir sind solidarisch mit den Antifaschist*innen in Göttingen, die am
10.09. dort einen Naziaufmarsch verhindern werden!

Aktuelle Infos

Wenn am 10. September die Nazis in Stade versuchen einen Aufmarsch
durchzuführen, wird es unübersehbare antifaschistische Proteste und
Aktionen dagegen geben.
Im Moment steht nur fest, dass sich die Nazis um 14 Uhr in Stade treffen
wollen. Ein Großteil der Nazideppen wird mit dem Zug anreisen, was einen
Treffpunkt am Bahnhof oder in direkter Umgebung dazu vermuten lässt.
Eine Route ist bislang nicht bekannt. Es gibt mehrere Möglichkeiten im
Stadtgebiet, welches durch eine Bahnlinie geteilt ist.
Mittlerweile wurden zwei antifaschistische Kundgebungen in Stade
angemeldet. Auf beiden Seiten der Bahnline, wovon eine sich in
ummittelbarer Nähe zum Bahnhof befindet. Das Ordnungsamt der Hansestadt
Stade hat angekündigt, dass beide wie geplant stattfinden können. Beide
Orte werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Änderungen sind
allerdings nicht ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen der einen
Kundgebung haben schon angekündigt, das sie es sich vorbehalten, auch
noch eine Demonstration durch Stade durchzuführen.
Unabhängig von Kundgebungen, Demos oder anderen Veranstaltungen, werden
aktive Antifaschist*innen dort sein, wo die Nazis sind und ihnen den Weg
versperren.

Kein Fußbreit den Faschisten – Den Naziaufmarsch verhindern!

Hintergrundartikel

Die Antifa Presse Gruppe Nord hat einen Bericht über den Naziaufmarsch in Stade und dessen Organisatoren geschrieben.

Infos über die „ Gemeinsam für Deutschland“ Demo am 10.09.2016 Stade

Unter dem Tenor „Volkswillen umsetzen!“ ist eine Demo in Stade einen Tag vor den Kommunalwahlen in Niedersachsen angemeldet. Der Anmelder hiervon ist ein Bekannter von S.Reichert, nämlich Andreas Haack (stellv. Organisationsleiter NPD Stade/Niedersachsen).

Es ist davon auszugehen das S. Reichert gesamtes Umfeld zur Demo nach Stade kommen wird, auch überregionale Kontakte. Auch mit weiteren Neonazis aus Hamburg wie Lennart Schwarzbach (NPD Hamburg) , Marius Edahl (NPD Hamburg) ,Thomas Wulff (NPD Hamburg), Jan Steffen Holthusen, Torben Klebe, Thorsten Schuster und Detlev Bruel ist zu rechnen.

Aus Schleswig-Holstein werden wohl unter anderem Mark Michael Proch (NPD Neumünster), Simon André Haltenhof (NPD Lauenburg-Stormarn und JN Nordland) , Jörn Lemke (NPD Kreisverbandsvorsitzender Lübeck/Ostholstein) da sein. Auch mit Holger Dammann ( NPD Stade ), Ingo Helge (NPD Stellv. Landesvorsitzender Niedersachsen) und Jens Wagenlöhner (NPD Unterbezirk Ostfriesland-Friesland) ist zu rechnen. Zusätzlich wird wohl auch die AG Nordheide unter anderem Denny Reizenstein, Mike Östreich, Andre Rühe und Rolf Daniele anwesend sein. Auch Stefanie Karsten (Die Rechte Schwerin) wird zur Demo kommen und dort eine Rede halten.

Gerade Thorsten Werner Liepe, Danny Beluschi, Stefanie Karsten, Andreas Haack, Denny Reizenstein und S.Reichert hetzen mit Aufrufen gerade gegen Antifaschisten*innen die am 10.09.2016 nach Stade kommen möchten. “

-->der ganze Artikel< --
Bitte mit Kommentaren lesen.

Nazi-Aktionen zum Desaster machen!

Für Samstag den 10. September 2016 wird von der rechten Gruppierung „Gemeinsam für Deutschland“ (GfD) zu einer Demonstration in Stade mobilisiert. Die Veranstaltung wurde für 14 Uhr angemeldet, der genaue Auftaktort der Neonazis ist noch nicht bekannt. Anmelder der Veranstaltung ist der NPD-Aktivist Andreas Haack, durch die Nähe seines Mitorganisators zu der Gruppierung „Hooligans gegen Salafisten“ ist von gewaltorientierten Teilnehmer_innen auszugehen.

Vollständiger Aufruf hier

Weitere Infos folgen.